Moskau

Wir sind da! Schnell noch ein Bild vom Sonntagabend nach fast 3000 km:

Organisator Jonas und Gertrud vor dem Berliner Bären an der Deutschen Botschaft in Moskau

Es war ein ganz wunderbares Moskau-Finale!

Auf der letzte Etappe nach Moskau an diesem allerbesten Sonntagnachmittag begleiteten uns vor Svenigorod zahlreiche Radfreunde von Moskauer Radgruppe „Russisch-Deutsches-Tandem“ um Valentin Safonov.

Valentin lotste uns auf supertollen Wegen, die nur Einheimischen bekannt sind, durch den Moskauer Straßendschungel. Das heißt, Straßen sind wir gar nicht viel gefahren, es ging mit der großen Fußgängerbrücke über die Moskva, länger und oft auf den verschiedenensten Untergründen an ihr entlang, durch Parks und Grünanlagen, bis uns schließlich hoch über der Stadt an der Universität die ganze Stadt in der Abenddämmerung zu Füßen lag.

So schön kann man in Moskau Rad fahren, wenn man es weiß!

Zur Krönung des Tages überraschte uns Anna dort mit selbstgebackener Torte und „Radfahrerpastete“ 😋🚴👏🍰🍪💕

Überraschungsbäckerin Anna
Moskaus Radroutenkenner Valentin hebt das Glas

Euch Allen, die ihr mir einen so unvergesslichen supertollen Tag und Abend bereitet habt, meinen allerherzlichsten Dank!!!
Euere Gertrud

Auf der Hängebrücke über die Moskva auf dem Weg nach Moskau, nur Eingeweihten bekannt!

3 Antworten auf „Moskau“

  1. Liebe Gertrud,

    herzlichen Glückwunsch zu dieser Etappe.
    Leider kann ich diesmal nicht so regelmäßig lesen und kommentieren. Aber in Gedanken bin ich dabei und freue mich auf das Nacherleben deiner Tour.
    Goldgrüße aus Schwabach.

    Sabine

  2. Liebe Gertrud,

    wir gratulieren Dir herzlich zur Ankunft in Moskau! Toll, dass alles so gut geklappt hat. Wir wünschen Dir einen schönen Aufenthalt mit Empfang in der Botschaft!

    Eine entspannte Weiterfahrt wünschen Felix und Wolfgang

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.